Wahlunterricht

Wahlunterricht in Jahrgang 9 und 10 – Talentförderung

Vom Schuljahr 2016/17 an werden unsere Schülerinnen und Schüler des 9. Jahrgangs das Angebot erhalten, aus einer Vielzahl von Themenfeldern ein Projekt auszuwählen. Auf diese Weise können, auf der Grundlage eigener Interessen und Fähigkeiten, Schwerpunkte gesetzt werden und somit eigene Talente gefördert werden. Das geschieht im Rahmen eines zweistündigen Wahlunterrichts, der für zwei Jahre gewählt wird (9. und 10. Jg.).

Die Einbindung außerschulischer Partner aus Unternehmen, Forschungseinrichtungen und/oder Hochschulen in den Wahlunterricht bringt ein Stück der Arbeits-, Studien- und Forschungswelt unmittelbar in die Schule. Das erweitert hauseigene Fachkompetenz. Zudem hilft eine Außenperspektive, den eigenen Blick zu weiten. Partner einzubinden, heißt auch, deren Institutionen zu besuchen.

Alles in allem benötigt ein gut gestalteter Wahlunterricht u.U. nicht an bestimmte Wochenstunden gebundene Zeitfenster. Hier können alle Möglichkeiten erprobt werden, von einem Harzwochenende, über Exkursionstage, Projektnachmittage oder aber natürlich auch die klassischen zwei Stunden pro Woche an einem bestimmten Nachmittag. Je nach Thema und augenblicklicher Fragestellung ist sicher auch ein bunter Mix möglich.

Teilnehmende Schülerinnen und Schüler werden die Möglichkeit haben, an der Planung und Gestaltung des Unterrichts mitzuwirken. Vorführungen, Ausstellungen o.ä. sind sicher als Highlights in den Schulalltag zu integrieren.

Wahlunterricht ist ein Angebot der Gaußschule, d.h. dieser Unterricht muss nicht belegt werden. Wahlunterricht wird zensiert, wobei die Zensur nicht versetzungsrelevant ist, wohl aber als Ausgleichszensur herangezogen werden kann. Am Ende der zwei Jahre wird ein schuleigenes Zertifikat ausgehändigt.